Von dem Moment an, an dem Sie glauben schwanger zu sein, können Sie die Begleitung einer Hebamme in Anspruch nehmen.
Hebammenleistungen sind gesetzlich geregelt und werden von der Krankenkasse übernommen. Privat versicherte Frauen sollten sich im Voraus bei ihrer Krankenkasse über erstattungsfähige Leistungen informieren.
 

Beratung

In der aufregenden Zeit der Schwangerschaft entstehen viele Fragen. Ich berate Sie gerne unter anderem zu folgenden Themen:
 
  • Pränatale Diagnostik
  • Ernährung
  • Sport
  • Reisen
  • Wahl des Geburtsortes

 

Hilfe bei Beschwerden

Eine Schwangerschaft ist alles andere als eine Krankheit. Sie ist ein natürlicher Prozess im Leben einer Frau. Dennoch gibt es manchmal Phasen, in denen verschiedene Beschwerden oder Probleme auftreten können.

Bitte melden Sie sich bei mir, sollten Sie unter Sodbrennen, Ischialgie, Rückenschmerzen oder andere Beschwerden leiden.

 

Geburtsvorbereitende Massage

Ich freue mich, Ihnen als Alternative zur geburtsvorbereitenden Akupunktur eine spezielle geburtsvorbereitende Massage anbieten zu können. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei mir.

 

Schwangerenvorsorge nach der Mutterschafsrichtlinie

In der Schwangerschaft finden in regelmäßigen Abständen Vorsorgeuntersuchungen statt. Bis zur 32. Schwangerschaftswoche (SSW) alle 4 Wochen, ab der 32. SSW alle 2 Wochen. Sie dienen dazu, das Wohlbefinden der Schwangeren (also Ihr Wohlbefinden) und das des Kindes zu beobachten und regelwidrige Verläufe zu erkennen.
Hebammen dürfen - wie auch FrauenärztInnen - normal verlaufende Schwangerschaften begleiten. Gerne betreue ich Sie bei ihren Vorsorgen, auch im Wechsel mit ihrem Frauenarzt/ ihrer Frauenärztin.
 

Risikoschwangerschaft

Einige Schwangerschaften verlaufen anders!
Besondere Schwangerschaften mit Zwillingen oder Kindern in Beckenendlage/Steißlage, Schwangerschaften, in denen Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes etc. auftreten oder Seltenheiten wie Placenta praevia sind anders, und trotzdem auch normale Schwangerschaften.
 
Ich begleite Sie gerne in dieser auch seelisch nicht immer einfachen Zeit in Zusammenarbeit mit ihrem Frauenarzt/ihrer Frauenärztin.


zurück